Smartphone
Alle Artikel > Krankmeldung online einreichen? Läuft bei uns!
Smartphone

Krankmeldung online einreichen? Läuft bei uns!

15.07.2016

Wer Online-Banking nutzt, kennt das: Einmal eingeloggt, kann man Geld überweisen, Kontoauszüge einsehen oder eine neue Kreditkarte beantragen. Wichtige Anliegen online erledigen: für Bankgeschäfte völlig normal. Wir möchten unseren Kunden in Sachen Krankenversicherung das gleiche bieten. Die Eröffnung des digitalen Kundencenters „Meine TK“ im Oktober 2015 war da erst der Anfang. Online die Familienversicherung beantragen, Rechnungen von Behandlungen im Ausland zur Erstattung einreichen und sogar Arzttermine online buchen: All das geht bei „Meine TK“ auf ganz einfache Art und Weise mit dem Smartphone, Tablet oder PC.

Volker Nitz, der für den Ausbau der „Online-Filiale“ verantwortlich ist, erklärt: „Der passwortgeschützte Bereich an sich ist nicht neu. Auch bisher konnten sich unsere Kunden auf der TK-Website einloggen und dort zum Beispiel persönliche Daten wie ihre Adresse ändern. Doch jetzt haben wir „Meine TK“ technisch auf neue Beine gestellt und mit weiteren Funktionen ausgestattet.“ Zum Beispiel haben sich der Log-in und das Registrierungsverfahren geändert. Mithilfe eines Einmal-Kennwortes, das die Nutzer auf vielen an sie adressierten TK-Briefen finden, können sie sich schnell in den Bereich einloggen und ihr Anliegen online erledigen. Wollen Kunden „Meine TK“ dann weiter nutzen, können sie sich direkt im Anschluss registrieren und loslegen.

„Erneuert haben wir auch das persönliche Postfach. Jeder, der sich anmeldet, bekommt viele verschiedene TK-Briefe, wie etwa eine Bewilligung, auf dem schnellsten Weg elektronisch zugeschickt. Außerdem erinnert der digitale Briefkasten den User beispielsweise auch an bevorstehende Arzttermine“, erklärt Nitz weiter.

Einfach, schnell und sicher!

Doch damit nicht genug: Seit neuestem können Versicherte auch ihr TK-Bonusheft, ihre Osteopathie-Rechnungen oder ihre Krankmeldung zur Kostenerstattung hochladen – alles bequem als Foto. Und weil uns die Sicherheit in der Kommunikation wichtig ist, erfolgt die Abwicklung der Anliegen stets verschlüsselt und auf der sicheren Infrastruktur der TK.

Infobox

Mehr Infos: FAQ

Jetzt anmelden: Meine TK

Sieben Kommentare

  1. Marion
    10.02.2018
    Marion 10.02.2018
    Das ist eine tolle Sache - wenn sie denn funktioniert. Ich habe heute versucht, über die App eine Krankmeldung zu übermitteln. Leider bekam ich mehrmals eine Fehlermeldung "Entschuldigung - Es ist ein unerwarteter Fehler aufgetreten. (T 11)". Leider kann ich nirgends einen Hinweis finden was diese Fehlermeldung bedeuten soll. Es sollte eine FAQ-Seite geben, die eine Erklärung für Fehlermeldungen enthält - zumindest für solche, die eine Bedienung der App gänzlichst verhindern.
    Antworten
    • Sophia290880
      09.04.2017
      Sophia290880 09.04.2017
      Echt super! Ich habe beide Varianten als App und auf meinem Rechner. Wenn ich was habe, dann mache ich es direkt entweder über das fotografieren oder Scanne ich es ein und lade es Direkt hoch. Es spart mir die Zeit und Geld bis zur Briefkasten geschweige zur nächsten Filiale.
      Antworten
      • fahi
        fahi
        09.12.2016
        fahi 09.12.2016
        Super Sache. Spart Briefumschlag und Porto, danke! Kann ich damit auch Krankengeld (KrG) bekommen; mittlerweile ist die Krankmeldung ja auch als KrG-Auszahlungsschein zu verwenden.
        Zwei Antworten
        • Redaktion
          Redaktion vor 2 Jahren
          Hallo Fahi, wenn du die Krankmeldung über "Meine TK" hochlädst, wird sie auch als sogenannte zahlungsbegründende Unterlage akzeptiert. Der Upload MUSS aber über "Meine TK" erfolgen, das funktioniert nicht, wenn man die Krankmeldung per E-Mail eingereicht hat. Schöne Grüße!
        • fahi
          fahi vor 2 Jahren
          perfekt, danke !!
      • Juna
        19.11.2016
        Juna 19.11.2016
        Ich finde das Angebot klasse, es erspart Wege und Kosten. Außer bzgl. der Krankmeldungen habe ich mich noch nicht mit dem Angebot befasst, da ich vieles davon auch nicht nutze. (Beim Bonusprogramm habe ich immer Angst, dass ich bei der Steuererklärung was falsch mache, seit dem nutze ich das nicht mehr :-( ) Ich wollte mich aber eh nochmal auch mit dem Angebot der TK befassen und das schließt die Möglichkeiten der Einreichung ja mit ein.
        Fünf Antworten
        • Katharina Borgerding
          Katharina Borgerding vor 2 Jahren
          Liebe Juna, mit der bald erscheinenden TK-App wirst Du bald noch mehr online erledigen können. Wann die App genau erscheint und was sie alles genau kann, wirst du bald hier auf Wir Techniker erfahren. Schöne Grüße!
        • Redaktion
          Redaktion vor 2 Jahren
          Liebe Juna, mit der bald erscheinenden TK-App wirst Du noch mehr Dinge online erledigen können. Wann die App erscheint und was sie genau kann, erfährst du auch hier auf "Wir Techniker". Schöne Grüße!
        • Juna vor 2 Jahren
          Supi, das klingt klasse und vielversprechend :)
        • Juna vor 2 Jahren
          Eine Frage habe ich noch, wie ist das denn mit der Sicherheit? Gerade App´s sind doch ziemlich unsicher und leicht zu hacken. Was ist denn dann mit meinen Daten, es ist ja bei der Übertragung via I-Net schon ein recht heikles Ding, vom Handy und via App ist das doch aber dann um ein vielfaches riskanter. Danke schon mal im voraus
        • Redaktion
          Redaktion vor 2 Jahren
          Liebe Juna, deine Bedenken können wir gut verstehen. Deswegen haben wir auch den Beauftragten für den Datenschutz von Beginn in die App-Entwicklung eingebunden. Außerdem haben wir uns bei der Konzeption der technischen Grundlagen an der "Prüfliste für den technischen Datenschutz bei Apps" des Bayrischen Landesamtes für Datenschutzaufsicht orientiert. Hinzu kommt, dass wir durch eine besonders sichere Datenübertragung, einer umfassenden Verschlüsselung der Daten, einer Zwei-Faktoren-Authentifizierung und dem Schutz vor Manipulation (die App kann nur auf einem bei der TK registrierten Gerät verwendet werden) Deine Daten schützen. Und solltest du Probleme mit der App bekommen, kannst du diese sofort wieder deaktivieren. Ich hoffe, ich konnte Dir ein wenig die Skepsis nehmen. :-) Schöne Grüße!
      • Gregor
        Gregor
        22.08.2016
        Gregor 22.08.2016
        @ Marison: Ich denke da hat "Matze1984" Recht, dass liegt wahrscheinlich nicht im Verantwortungsbereich der TK. Eine Erleichterung ist es auf jeden Fall und man hat das Problem eines möglichen Postversagens nicht mehr ;-)
        Antworten

        Weitere Artikel aus der Sammlung „#SmartHealth“

        0

        BarCamp Health-IT in Berlin: Unbekannte Welten erschließen

        BarCamp Health-IT in Berlin

        29.08.2018

        Beim BarCamp Health-IT in Berlin diskutierten mehr als 150 Teilnehmer über die technologischen Spielarten von Virtual Reality und Co. im Gesundheitswesen. TKler Conrad Ehrlich berichtet von seinen Eindrücken.

        Beim BarCamp Health-IT in Berlin diskutierten mehr als 150 Teilnehmer über die technologischen Spielarten von Virtual Reality und Co. im Gesundheitswesen.

        Artikel jetzt lesen
        0

        Was die digitale Gesundheitsakte können muss

        Was die digitale Gesundheitsakte können muss

        10.08.2018

        Digitale Vernetzung im Gesundheitswesen - das war das große Thema beim eHealth-Kongress 2018. Wir haben die Gelegenheit genutzt, um Stimmen zur digitalen Gesundheitsakte zu sammeln.

        Digitale Vernetzung im Gesundheitswesen - das war das große Thema beim eHealth-Kongress 2018. Wir haben die Gelegenheit genutzt, um Stimmen zur digitalen Gesundheitsakte zu sammeln.

        Artikel jetzt lesen
        0

        Medizin mit Durchblick

        Medizin mit Durchblick

        31.07.2018

        Virtuelle Welten kennen viele aus Computerspielen. Aber was haben Virtual Reality mit medizinischer Versorgung zu tun? Der eHealth-Kongress in Frankfurt am Main gibt spannende Einblicke.

        Virtuelle Welten kennen viele aus Computerspielen. Aber was haben Virtual Reality mit medizinischer Versorgung zu tun? Der eHealth-Kongress in Frankfurt am Main gibt spannende Einblicke.

        Artikel jetzt lesen
        0

        #Gesundheit2018 – Schöne neue Welt?

        #Gesundheit2018 - Schöne neue Welt?

        05.06.2018

        Mehr als 600 Expertinnen und Experten aus ganz Europa trafen sich am 24. und 25. Mai 2018 in der Yachthafenresidenz Hohe Düne, um über die neuesten Entwicklungen in der Gesundheitsbranche zu diskutieren. Das diesjährige Motto der Veranstaltung "Gesundheit2018 – schöne neue Welt?" verdeutlichte anhand konkreter Projekte, dass die tatsächlich erlebbare Patientenversorgung für den digitalen Fortschritt entscheidend ist.

        Mehr als 600 Expertinnen und Experten aus ganz Europa trafen sich am 24. und 25. Mai 2018 in der Yachthafenresidenz Hohe Düne, um über die neuesten Entwicklungen in der Gesundheitsbranche zu diskutieren.

        Artikel jetzt lesen
        1

        Arztbesuch von der Couch aus

        Arztbesuch von der Couch aus

        28.05.2018

        Fernbehandlung via Online-Videosprechstunde & Co. soll künftig auch ohne vorherigen persönlichen Kontakt möglich sein. Damit bietet sich eine Chance, lange Anfahrtswege und volle Praxen zu vermeiden und stattdessen die Versorgung in strukturschwachen Regionen zu stärken.

        Fernbehandlung kann helfen, lange Anfahrtswege und volle Praxen zu vermeiden und stattdessen die Versorgung in strukturschwachen Regionen zu stärken.

        Artikel jetzt lesen
        0

        Techniker trifft Netzgemeinde – Rückblick auf die re:publica 2018

        Techniker trifft Netzgemeinde - Rückblick auf die re:publica 2018

        09.05.2018

        POP war das Motto der diesjährigen Internetkonferenz re:publica. POP wie Popkultur, Power of People, oder wie das Geräusch, wenn die Filterblase um einen herum zerplatzt.

        POP war das Motto der diesjährigen Internetkonferenz re:publica. POP wie Popkultur, Power of People, oder wie das Geräusch, wenn die Filterblase um einen herum zerplatzt.

        Artikel jetzt lesen
        0

        #Patientenpower auf der re:publica 2018

        #Patientenpower auf der re:publica 2018

        04.05.2018

        Mehr Krankheitssystem als Gesundheitssystem, so wird die Situation in Deutschland oft beschrieben. Aber das Bewusstsein verändert sich: Power of Patients geht alle an – und wurde auf der re:publica 2018 vielerorts diskutiert.

        Mehr Krankheitssystem als Gesundheitssystem, so wird die Situation in Deutschland oft beschrieben. Aber das Bewusstsein verändert sich: Power of Patients geht alle an – und wurde auf der re:publica 2018 vielerorts diskutiert.

        Artikel jetzt lesen
        0

        Von Roboter-Zwillingen und anderen Zukunftshelfern: Pathfinder 2018

        Das war der Pathfinder 2018

        02.05.2018

        Zum Start in den Mai lud das Handelsblatt auf einen Tag des Nachdenkens ins Tempodrom Berlin ein. Visionäre Gedankenstränge wurden ebenso vernetzt wie junge Führungskräfte verschiedenster Branchen und Berufsfelder.

        Zum Start in den Mai lud das Handelsblatt auf einen Tag des Nachdenkens ins Tempodrom Berlin ein. Visionäre Gedankenstränge wurden ebenso vernetzt wie junge Führungskräfte verschiedenster Branchen und Berufsfelder.

        Artikel jetzt lesen
        0

        „Nicht nur irgendeine neue schöne App“

        IBM und TK kooperieren bei Gesundheitsakte

        23.04.2018

        Drei Fragen, drei Antworten: Matthias Hartmann, DACH-Chef bei IBM, erzählt von der Zusammenarbeit bei der elektronischen Gesundheitsakte "TK-Safe" und seiner Sicht auf dieses durchaus besondere Projekt.

        Drei Fragen, drei Antworten: Matthias Hartmann, DACH-Chef bei IBM, erzählt von der Zusammenarbeit bei der elektronischen Gesundheitsakte "TK-Safe" und seiner Sicht auf dieses durchaus besondere Projekt.

        Artikel jetzt lesen