Innovationstag 2017
Alle Artikel > Der Innovationstag 2017
Innovationstag 2017

Der Innovationstag 2017

11.10.2017

Barcamp meets Start-up-Pitch: Auf dem diesjährigen Innovationstag stellen nicht nur die drei Start-ups aus dem TK-Accelerator ihre Arbeit vor. Nach den Pitches können Gründer und Gesundheitsexperten zusammen eine Vision der digitalen Gesundheitsversorgung entwerfen – das Smart Health Ecosystem. Interessierte können schon hier und jetzt Ideen für das Barcamp am 7. November vorschlagen.

100 Tage lang wurden drei Start-ups (Don’t Be Afraid VR, Mecuris und neolexon) von der Techniker bei der Weiterentwicklung und Umsetzung ihrer smarten Idee für den ersten Gesundheitsmarkt gecoacht – im TK-Accelerator. Der Innovationstag am 7. November im Health Innovation Port in Hamburg bildet den feierlichen Abschluss des intensiven Mentoring-Programms. Die drei Start-ups werden im Pitch ihre Ergebnisse aus ihrer Zeit im TK-Accelerator vorstellen.

Der Initiator des Innovationstags und Schirmherr des TK-Accelerators Thomas Ballast (Vorstandsmitglied der Techniker) wird mit einem Impulsvortrag in den kreativen Teil der Veranstaltung überführen – das Barcamp. Hier diskutieren Gesundheitsexperten, Politiker, ausgewählte Vertrags- und Kooperationspartner der Techniker gemeinsam mit den Start-ups eine Vision des Smart Health Ecosystems von morgen.

Was ist ein Smart Health Ecosystem?

Die Techniker ist Teil eines stetig wachsenden Systems, das für die digitalen Herausforderungen des Gesundheitswesens Lösungen schafft. Das ist durch die Vernetzung von Akteuren, Technologien und Infrastrukturen im sogenannten Open Innovation Dialog möglich. Denn hierbei findet der Innovationsprozess nicht geschlossen, sondern über Unternehmensgrenzen hinweg im offenen Austausch statt – wie zum Beispiel auch am Innovationstag. Zusammen mit Vertragspartnern, Ärzten, Krankenhäusern, aber auch Start-ups und Industrieunternehmen, möchte die Techniker auf diese Weise innovative Versorgungslösungen für die Zukunft entwerfen und so „Smart Health“ ermöglichen.

Doch wie soll das konkret aussehen? Was gibt es künftig von wem für wen? Wer denkt, erforscht, verantwortet, vernetzt, integriert und finanziert die digitalisierte Gesundheitswelt von morgen? Was also, sind die wichtigen Elemente des künftigen Smart Health Ecosystems?

Über diese Fragen werden sich die Teilnehmer des Barcamps Gedanken machen. In verschiedenen Sessions werden unterschiedliche Schwerpunkte diskutiert. Und genau an diesem Punkt können Sie die Veranstaltung mitgestalten. Schlagen Sie in dem Kommentarfeld unter diesem Artikel Ihr Thema für eine Session vor, das sie Vorort dann auch kurz vorstellen werden. Wichtig: Ihre Idee darf aus maximal drei Stichwörtern bestehen (zum Beispiel Start-ups – GKV – Markt).

Wir freuen uns auf Ihre Vorschläge!

Zwei Kommentare

  1. Eric Schott
    17.10.2017
    Eric Schott 17.10.2017
    Rolle-Startups-Health Ecosystem
    Antworten
    • tobias.gantner@healthcarefuturists.com
      tobias.gantner@healthcarefuturists.com
      12.10.2017
      tobias.gantner@healthcarefuturists.com 12.10.2017
      Evidenzbasierte-Medizin - Apps - Wearables Krankenkassenwahltarif - Algorithmusbasierte - Therapie
      Antworten

      Weitere Artikel aus den Sammlungen „#SmartHealth“, „Events“

      Aufruf neolexon
      0

      Eltern von Kindern mit Sprachentwicklungsstörungen für Prototyp-Test in Hamburg gesucht

      Eltern von Kindern mit Sprachentwicklungsstörungen gesucht

      04.10.2017

      Gemeinsam mit dem Start-up neolexon will die Techniker eine smarte Lösung für Kinder mit Sprachentwicklungsstörungen entwickeln.

      Gemeinsam mit dem Start-up neolexon will die Techniker eine smarte Lösung für Kinder mit Sprachentwicklungsstörungen entwickeln.

      Artikel jetzt lesen
      0

      Das erste Mal auf dem Gesundheitswirtschaftskongress

      Das erste Mal auf dem Gesundheitswirtschaftskongress

      28.09.2017

      Digitalisierung, Vernetzung und eine stärkere Fokussierung auf die Patienteninteressen - um diese Themen drehte sich der 13. Gesundheitswirtschaftskongress, der am 21. und 22. September 2017 im Grand Elysée-Hotel in Hamburg stattfand. Von der Veranstaltung berichtet unsere Hamburger Pressereferentin Luise Zink.

      Digitalisierung, Vernetzung und eine stärkere Fokussierung auf die Patienteninteressen - um diese Themen drehte sich der 13. Gesundheitswirtschaftskongress, der am 21. und 22. September 2017 im Grand Elysée-Hotel in Hamburg stattfand.

      Artikel jetzt lesen
      0

      Migräne-Aura visualisieren: In fünf Tagen zum Prototypen

      Migräne-Aura visualisieren: In fünf Tagen zum Prototypen

      25.09.2017

      Was haben eine Industriedesign-Studentin, ein angehender Mediziner, ein junges Start-up und ein Student aus Russland gemeinsam? Sie alle interessieren sich für die Frage, wie man mithilfe digitaler Anwendungen die Sehstörungen bei Migräne-Anfällen (Aura) darstellen kann. Bei der Prototyping Week während der Digitalen Woche Kiel stellen die vier das E-Health-Team. Fünf Tage lang haben sie Zeit, einen Prototypen zu entwickeln – die TK steht den Teilnehmern als Mentor bei Fragen rund um das Thema digitale Gesundheit zur Seite.

      Was haben eine Industriedesign-Studentin, ein angehender Mediziner, ein junges Start-up und ein Student aus Russland gemeinsam? Sie alle interessieren sich für die Frage, wie man mithilfe digitaler Anwendungen die Sehstörungen bei Migräne-Anfällen (Aura) darstellen kann. Bei der Prototyping Week während der Digitalen Woche Kiel steht ihnen die TK als Mentor bei Fragen rund um das Thema digitale Gesundheit zur Seite.

      Artikel jetzt lesen
      0

      Wo Ideen zu Versorgungsprodukten werden: Ein Besuch beim TK-Accelerator

      Wo Ideen zu Versorgungsprodukten werden: Ein Besuch beim TK-Accelerator

      14.09.2017

      Start-ups und Gesundheitswesen - zwei Welten treffen aufeinander: Am ersten großen Workshop-Tag des TK-Accelerator-Programms im Health Innovation Port in Hamburg hatten die drei Start-ups "Don't Be Afraid VR", "Mecuris" und "neolexon" die Gelegenheit, mit ihren Mentoren und zwei Vorständen der Techniker Krankenkasse ins Gespräch zu kommen. Mit dabei war unsere Praktikantin Tamara, die an diesem Tag zum ersten Mal in die Start-up-Welt eingetaucht ist und hier von ihren Eindrücken berichtet.

      Start-ups und Gesundheitswesen - zwei Welten treffen aufeinander: Am ersten großen Workshop-Tag des TK-Accelerators im HIP kamen die drei Start-ups "Don't Be Afraid VR", "Mecuris" und "neolexon" mit ihren Mentoren und zwei Vorständen der Techniker Krankenkasse ins Gespräch.

      Artikel jetzt lesen
      0

      Prothesen aus dem 3D-Drucker

      Prothesen aus dem 3D-Drucker

      07.09.2017

      Dieser Beitrag ist Teil des Start-up-Features von Wir Techniker im Rahmen des TK-Accelerators 2017. Unter zahlreichen Bewerbern wurde "Mecuris" als eines von drei jungen Unternehmen für das 100-tägige Mentoring-Programm ausgewählt.

      Dieser Beitrag ist Teil des Start-up-Features von Wir Techniker im Rahmen des TK-Accelerators 2017.

      Artikel jetzt lesen
      0

      Bitte gib mir nur ein Wort! – Start-up neolexon geht neue Wege in der Sprachtherapie

      Bitte gib mir nur ein Wort! - Start-up neolexon geht neue Wege in der Sprachtherapie

      05.09.2017

      Dieser Beitrag ist Teil des Start-up-Features von Wir Techniker im Rahmen des TK-Accelerators 2017. Unter zahlreichen Bewerbern wurde "neolexon" als eines von drei jungen Unternehmen für das 100-tägige Mentoring-Programm ausgewählt.

      Dieser Beitrag ist Teil des Start-up-Features von Wir Techniker im Rahmen des TK-Accelerators 2017.

      Artikel jetzt lesen
      0

      Brille an, Phobie aus. Wie funktioniert Virtual Reality in der Angsttherapie?

      Brille an, Phobie aus. Wie funktioniert Virtual Reality in der Angsttherapie?

      04.09.2017

      Dieser Beitrag ist Teil des Start-up-Features von Wir Techniker im Rahmen des TK-Accelerators 2017. Unter zahlreichen Bewerbern wurde "Don't Be Afraid VR" als eines von drei jungen Unternehmen für das 100-tägige Mentoring-Programm ausgewählt.

      Dieser Beitrag ist Teil des Start-up-Features von Wir Techniker im Rahmen des TK-Accelerators 2017.

      Artikel jetzt lesen
      Beachvolleyball-Workshop am Timmendorfer Strand
      0

      Workshop, Autogrammstunde und eine Bronzemedaille – Beachvolleyball von seiner besten Seite

      Beachvolleyball von seiner besten Seite

      04.09.2017

      Am Wochenende kämpften wieder Beachvolleyballer um die Deutsche Meisterschaft. Mit dabei: unser Partnerteam Karla Borger und Margareta Kozuch und acht Gewinner, die bei unserer Verlosung einen fünftägigen Aufenthalt an der Ostsee inklusive Workshop mit unserem Partnerteam und VIP-Tickets für das Turnier gewonnen haben.

      Deutsche Meisterschaften im Beachvolleyball: Mit dabei war nicht nur unser Partnerteam Karla Borger und Margareta Kozuch, sondern auch acht Gewinner, die bei unserer Verlosung einen fünftägigen Aufenthalt an der Ostsee inklusive Workshop und VIP-Tickets gewonnen haben.

      Artikel jetzt lesen
      0

      Virtual Reality im Gesundheitswesen – ein Rückblick auf die HLS Cloud Conference

      Virtual Reality im Gesundheitswesen - ein Rückblick auf die HLS Cloud Conference

      29.08.2017

      Was Virtual Reality im Bereich der Gesundheitsprävention kann, wo sie aber auch Gefahrenpotenzial im Hinblick auf Mediensucht in sich birgt - darüber diskutierten Experten auf der Fachtagung HLS Cloud Conference in Frankfurt, die von der Hessischen Landesstelle für Suchtfragen in Kooperation mit der TK-Landesvertretung in Hessen ausgerichtet wurde.

      Was Virtual Reality im Bereich der Gesundheitsprävention kann, wo sie aber auch Gefahrenpotenzial im Hinblick auf Mediensucht in sich birgt - darüber diskutierten Experten auf der Fachtagung HLS Cloud Conference in Frankfurt, die von der Hessischen Landesstelle für Suchtfragen in Kooperation mit der TK-Landesvertretung in Hessen ausgerichtet wurde.

      Artikel jetzt lesen