Digital Health Innovators Summit 2017
Alle Artikel > Gläsern? Mündig? Der Patient in der digitalen Welt
Digital Health Innovators Summit 2017

Gläsern? Mündig? Der Patient in der digitalen Welt

23.11.2017

In Berlin fand der Digital Health Innovators Summit statt. Start-ups, Ärzte und Unternehmen diskutierten, wie das Gesundheitswesen und vor allem die Patienten von der Digitalisierung profitieren können. Und mittendrin: der Chef der TK-Unternehmensentwicklung Dr. Markus Schlobohm und YouTube-Arzt Dr. Johannes Wimmer.

Die Digitalisierung ist überall. Wer möchte noch auf Online-Banking oder -Shopping verzichten? Nur das Gesundheitswesen hinkt hinterher. Umso wichtiger ist es, dass sich die Menschen, die exakt das ändern wollen, austauschen können. Beim Digital Health Innovators Summit ist genau das passiert.

E-Health in Dänemark – was können wir von unseren Nachbarn lernen?

Gleich zu Beginn zeigte Morten Elbæk Petersen, wie in Dänemark bereits digitale Lösungen genutzt werden. Seit über zehn Jahren gibt es das Portal „Sundhed“, zu dem Patienten, Ärzte und Apotheker Zugriff haben und dort Befunde, Medikamente, Behandlungspläne und Abrechnungen einsehen können. Mehr Transparenz, mehr Effizienz und mehr Forschung – das dänische Gesundheitssystem hat von der Einführung des Portals immens profitiert. Was bei „Sundhed“ gut läuft und welche Schwierigkeiten es noch immer gibt – der Däne stand den Anwesenden Rede und Antwort.

das Portal Sundhed

Und wie nutzt die Techniker die Möglichkeiten der Digitalisierung?

Mit der Digitalisierung geht auch die Angst um die eigenen Daten einher. Dass es einen großen Unterschied zwischen einem gläsernen und einem mündigen Patienten gibt, erklärte der Leiter der TK-Unternehmensentwicklung Dr. Markus Schlobohm. Mit der eigenen App und der sich noch in der Entwicklung befindenden elektronischen Gesundheitsakte ist die Techniker der digitale Vorreiter unter den Krankenkassen. Das Ziel: den mündigen Patienten ins Zentrum stellen, der Zugang zu seinen eigenen Gesundheitsdaten hat und auch ganz alleine entscheidet, wer diese noch sehen darf. Google, Apple und Samsung geben ihren Kunden diese Entscheidungsfreiheit übrigens nicht.

Auch beim anschließenden Workshop mit YouTube-Arzt Dr. Johannes Wimmer stand ebenfalls der Patient im Mittelpunkt: Was will er digital? Und was steht der Erfüllung dieser Wünsche im Weg?

Workshop mit Dr. Johannes Wimmer

Datenschutz und Big Data

In den anderen Workshops standen Fragen zur digitalen Vernetzung, zur IT-Sicherheit, zum Datenschutz und zu Hindernissen für Big Data im Vordergrund. Bei letzterem waren sich die Diskussionsteilnehmer einig. Um große Datenmengen für die medizinische Versorgung sinnvoll verknüpfen und nutzen zu können, müssen erst die Hürden aus dem Weg geräumt werden: wettbewerblich ausgerichtete Geschäftsmodelle, Finanzierungsprobleme und letztlich ein fehlender politischer Wille.

Das Smart Hospital in Essen

Neben dem Erfolgsmodell aus Dänemark wurde ein weiteres, digitales Praxisbeispiel vorgestellt: Prof. Dr. Jochen A. Werner des Universitätsklinikums Essen präsentierte sein „Smart Hospital“. Ob künstliche Intelligenz, Wearables oder Health-Apps – das Krankenhaus im Ruhrgebiet setzt auf Digitalisierung. Dabei soll jedoch stets der Patient im Mittelpunkt des Handelns stehen. Außerdem wies der Mediziner darauf hin, dass es extrem wichtig ist, auch die Mitarbeiter in den Change-Prozess zu involvieren.

Der Digital Health Innovators Summit hat gezeigt, welche Vorteile mit der Digitalisierung des Gesundheitswesens einhergehen würden. Wagen wir uns an die Umsetzung!

Zwei Kommentare

  1. cjay1981
    cjay1981
    16.12.2017
    cjay1981 16.12.2017
    Die beste Krankenkasse im digitalen Zeitalter!
    Antworten
    • Eric Schott
      23.11.2017
      Eric Schott 23.11.2017
      Großartig, mit welchem Elan die TK digitale Innovationen unterstützt. Weiter so!
      Antworten

      Weitere Artikel aus der Sammlung „Events“

      0

      CEBIT 2018: IT, die bewegt

      CEBIT 2018: IT, die bewegt

      15.06.2018

      In der digitalen Lebenswelt spielt nicht nur die Vernetzung zum Datenaustausch eine entscheidende Rolle. Auch materielle Güter und Personen wollen möglichst smart von A nach B kommen. Gerade auf einem weitläufigen Gelände wie dem der CEBIT in Hannover gibt es große Distanzen zu überwinden – und vielfältige Mittel der Fortbewegung zu bestaunen. Ein Tag auf der weltweit größten Messe für Informationstechnik.

      Auf der CEBIT in Hannover gibt es große Distanzen zu überwinden – und vielfältige Mittel der Fortbewegung zu bestaunen. Ein Tag auf der weltweit größten Messe für Informationstechnik.

      Artikel jetzt lesen
      0

      Hauptstadtkongress 2018: Digitale Revolution, hierher!

      Digitale Revolution, hierher!

      12.06.2018

      "Es ist die Frage: Gestalten wir das oder kommt das von außen?" Gesundheitsminister Jens Spahn setzt eHealth ganz oben auf seine noch junge Agenda. Eigentlich sollten wir da schon viel weiter sein - das ist auch Tenor des Hauptstadtkongresses "Medizin und Gesundheit". Passend dazu lautete das Motto: Digitalisierung und vernetzte Gesundheit.

      "Es ist die Frage: Gestalten wir das oder kommt das von außen?" Gesundheitsminister Jens Spahn setzt eHealth ganz oben auf seine noch junge Agenda. Eigentlich sollten wir da schon viel weiter sein - das ist auch Tenor des Hauptstadtkongresses "Medizin und Gesundheit".

      Artikel jetzt lesen
      0

      #Gesundheit2018 – Schöne neue Welt?

      #Gesundheit2018 - Schöne neue Welt?

      05.06.2018

      Mehr als 600 Expertinnen und Experten aus ganz Europa trafen sich am 24. und 25. Mai 2018 in der Yachthafenresidenz Hohe Düne, um über die neuesten Entwicklungen in der Gesundheitsbranche zu diskutieren. Das diesjährige Motto der Veranstaltung "Gesundheit2018 – schöne neue Welt?" verdeutlichte anhand konkreter Projekte, dass die tatsächlich erlebbare Patientenversorgung für den digitalen Fortschritt entscheidend ist.

      Mehr als 600 Expertinnen und Experten aus ganz Europa trafen sich am 24. und 25. Mai 2018 in der Yachthafenresidenz Hohe Düne, um über die neuesten Entwicklungen in der Gesundheitsbranche zu diskutieren.

      Artikel jetzt lesen
      0

      Techniker trifft Netzgemeinde – Rückblick auf die re:publica 2018

      Techniker trifft Netzgemeinde - Rückblick auf die re:publica 2018

      09.05.2018

      POP war das Motto der diesjährigen Internetkonferenz re:publica. POP wie Popkultur, Power of People, oder wie das Geräusch, wenn die Filterblase um einen herum zerplatzt.

      POP war das Motto der diesjährigen Internetkonferenz re:publica. POP wie Popkultur, Power of People, oder wie das Geräusch, wenn die Filterblase um einen herum zerplatzt.

      Artikel jetzt lesen
      0

      #Patientenpower auf der re:publica 2018

      #Patientenpower auf der re:publica 2018

      04.05.2018

      Mehr Krankheitssystem als Gesundheitssystem, so wird die Situation in Deutschland oft beschrieben. Aber das Bewusstsein verändert sich: Power of Patients geht alle an – und wurde auf der re:publica 2018 vielerorts diskutiert.

      Mehr Krankheitssystem als Gesundheitssystem, so wird die Situation in Deutschland oft beschrieben. Aber das Bewusstsein verändert sich: Power of Patients geht alle an – und wurde auf der re:publica 2018 vielerorts diskutiert.

      Artikel jetzt lesen
      0

      Von Roboter-Zwillingen und anderen Zukunftshelfern: Pathfinder 2018

      Das war der Pathfinder 2018

      02.05.2018

      Zum Start in den Mai lud das Handelsblatt auf einen Tag des Nachdenkens ins Tempodrom Berlin ein. Visionäre Gedankenstränge wurden ebenso vernetzt wie junge Führungskräfte verschiedenster Branchen und Berufsfelder.

      Zum Start in den Mai lud das Handelsblatt auf einen Tag des Nachdenkens ins Tempodrom Berlin ein. Visionäre Gedankenstränge wurden ebenso vernetzt wie junge Führungskräfte verschiedenster Branchen und Berufsfelder.

      Artikel jetzt lesen
      Cheng Loew mit den teilnehmern der bundesjugendkonferenz Medien
      0

      Sexting, Mobbing und Hatespeech – die Bundesjugendkonferenz Medien

      Sexting, Mobbing und Hatespeech - Die Bundesjugendkonferenz Medien

      15.03.2018

      Sexting, Mobbing und Hatespeech - auf der Bundesjugendkonferenz Medien kommen jedes Jahr Jugendliche zusammen, die an ihren Schulen als Medienscouts Wissen über Medienkompetenz vermitteln. Wir waren dabei.

      Sexting, Mobbing und Hatespeech - über 300 Medienscouts trafen sich auf der Bundesjugendkonferenz Medien. Auch wir waren dabei.

      Artikel jetzt lesen
      0

      Forum Versorgung: Fortschritt in alten Gemäuern

      Fortschritt in alten Gemäuern

      06.03.2018

      Das diesjährige Forum Versorgung stand unter dem Titel Präzisionsmedizin – und widmete sich damit der gezielten Behandlung von Patienten, ausgerichtet an ihrer individuellen Genetik. Sieht so die Zukunft unserer Gesundheitsversorgung aus?

      Das diesjährige Forum Versorgung stand unter dem Titel Präzisionsmedizin – und widmete sich damit der gezielten Behandlung von Patienten, ausgerichtet an ihrer individuellen Genetik.

      Artikel jetzt lesen
      Bürste Hilfe leisten
      0

      Mit Zahnbürsten die Welt verbessern

      Mit Zahnbürsten die Welt verbessern

      08.01.2018

      Zahnbürsten und Fußball - das passt nicht zusammen? Von wegen! Genau mit dieser Kombination wollen wir die Welt ein wenig besser machen und haben zusammen mit dem FC St. Pauli eine außergewöhnliche Spendenaktion ins Leben gerufen. Und diese hat eine Zahnärztin so begeistert, dass sie sich mit einer großzügigen Gabe beteiligte.

      Zahnbürsten und Fußball - zusammen mit dem FC St. Pauli haben wir eine außergewöhnliche Spendenaktion ins Leben gerufen. Und diese hat eine Zahnärztin so begeistert, dass sie sich mit einer großzügigen Gabe beteiligte.

      Artikel jetzt lesen