Christopher Conze

Volle Kraft voraus – Rudern gegen Krebs

Seit 2005 veranstaltet die Stiftung Leben mit Krebs eine bundesweite Benefizregattaserie, um Sporttherapeuten für die Krebspatienten zu finanzieren. Mit erfreulichem Erfolg: rund 18.000 ruderbegeisterte Freizeitsportler haben sich seitdem für Menschen mit Krebs in die Riemen gelegt.

Am Wochenende machte die Regattaserie erstmals Halt in Magdeburg. Auf der Elbe, zentral gelegen auf Höhe des bekannten Ausflugsziels Mückenwirt, gingen am Sonntag rund 240 Sportler an den Start. In sechs unterschiedlichen Klassen traten die Viererteams an, für alle galt es, die etwa 350 Meter lange Strecke möglichst schnell zurückzulegen. Auch an Land ging es fröhlich zu, rund 2.000 Besucher genossen die Atmosphäre und das Rahmenprogramm und feuerten die Athleten an.

„Eine tolle Gelegenheit, etwas Gutes zu tun“

Die TK engagierte sich nicht nur als Gesundheits-Partner der Veranstaltung, sondern schickte gleich drei Boote ins Rennen. Arlett Dölle, Sandy Kauffung, Heike Grodde und Elke Proffen bildeten das Team „TK on Tour“. Alle vier Damen sind in Magdeburg für die TK tätig – beziehungsweise waren es: Heike Grodde ist nämlich seit letztem Jahr im Ruhestand, ließ es sich aber nicht nehmen, für das Team „TK on Tour“ ans Ruder zu gehen.

"TK on Tour" Arlett Dölle, Sandy Kauffung, Heike Grodde und Elke Proffen
Das Team „TK on Tour“: Arlett Dölle, Sandy Kauffung, Heike Grodde und Elke Proffen

„Eine tolle Gelegenheit, mit den alten Kollegen etwas Schönes zu unternehmen – und dabei auch noch Gutes zu tun“, beschreibt sie ihre Motivation. Am Tag nach dem Rennen machte sich zwar ein leichter Muskelkater bemerkbar, dennoch blickt Heike Grodde zufrieden auf die Veranstaltung zurück: „Auch wenn es mit einem Sieg für uns nicht geklappt hat, waren wir alle begeistert. Es hat alles zusammen gepasst: Wetter, Organisation und die Stimmung bei Sportlern und Besuchern. Für mich persönlich war es ein besonderes Erlebnis mit meinen Kollegen wieder im Team zusammen etwas zu bewegen. Schon in den Trainingsstunden beim Magdeburger Ruder-Club hatten wir viel Spaß. Zum Wettkampf dann waren neben den Kollegen der Landesvertretung auch andere TK-Kolleginnen und Kollegen aus Magdeburg da, um uns anzufeuern. Übrigens sind wir schon am überlegen, ob wir mit dem gemeinsamen Training weitermachen.“

Sport als Therapie

Rudersport und Krebstherapie – das passt durchaus zusammen, denn Bewegungsprojekte sind heute häufig schon fester Bestandteil einer onkologischen Therapie. Auch die TK bietet Sport als Therapie an, nicht nur in der Onkologie.
Hier erklärt Klaus Rupp, Leiter des Versorgungsmanagements, warum die TK auf Sport als Therapie speziell für Krebspatienten setzt:

Mehr Infos zum Angebot Sport als Therapie gibt es hier.


Kommentieren Sie diesen Artikel

Lädt. Bitte warten...

Der Kommentar konnte nicht gespeichert werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben.


Lesen Sie hier weiter

Mona Garbas Mona Garbas
Fiona Kleinert
Nicole Ramcke Nicole Ramcke