Fiona Kleinert

Die Azubis sind los!

Für 240 junge Menschen aus ganz Deutschland fängt ein neues Kapitel an: Sie alle beginnen ihre Ausbildung bei der TK. Dazu gehört auch das spielerische Kräftemessen via Lern-App.

Kristin Jürges (l.) und Jana Rauch arbeiten bereits seit einem Jahr mit dem „Hybrid-PC“. Foto: Kleinert

Wenn TK-Azubis vor dem Bildschirm ihre Köpfe zusammenstecken, sich filmen oder fieberhaft auf das Smartphone klicken, dann ist hier nicht von Freizeit sondern Bildung die Rede. Für das gerade begonnene Ausbildungsjahr hat die TK ihr digitales Lernprogramm weiter aufgepeppt.

Ausbildung digital, von überall abrufbar

Kristin Jürges und Jana Rauch, Auszubildende im zweiten Ausbildungsjahr, arbeiten bereits seit einem Jahr mit dem PC. Statt Papierkram sind Seminarunterlagen und das Sozialgesetzbuch nun ausschließlich digital und von überall abrufbar.

Dieses Jahr können die Azubis auch selbst kreativ werden und eigene Lernvideos produzieren. Die besten werden veröffentlicht und sollen zukünftig anderen Auszubildenden helfen.

Spielerischer Wettbewerb mit der TK-Lern-App

TK-Vorstandsmitglied Karen Walkenhorst begrüßt die neuen Azubis in der Unternehmenszentrale in Hamburg. Foto: Kleinert

Spielerischer Wettbewerbsgeist ist auch in der TK-Lern-App gefragt. Azubis spielen hier gegeneinander und beantworten Fragen zu Themen der Ausbildung. Alle Azubis beginnen bei der Punktzahl Null. Im August 2019 werden dann die neuen Saisonsieger gekürt.

Ab dem nächsten Jahr bildet die TK ausschließlich Kaufleute im Gesundheitswesen (KiG) als einheitlichen Ausbildungsberuf aus. Udo Heck, zuständiger Teamleiter für die Ausbildung, erklärt: „Unsere KiGs erwerben während ihrer Ausbildung ein breites Fachwissen, sowohl kaufmännisch als auch krankenkassenspezifisch. Damit sind sie optimal vorbereitet, um den Anforderungen einer flexiblen Organisation gerecht zu werden.“

Die Azubi-Stellen für nächstes Jahr sind seit Juni auf TK.de ausgeschrieben. Interessenten können sich jederzeit bewerben.

Das sind sie, die 240 TK-Azubis aus dem Lehrjahrgang 2018. Foto: Kleinert

Kommentieren Sie diesen Artikel

Lädt. Bitte warten...

Der Kommentar konnte nicht gespeichert werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben.


Lesen Sie hier weiter

Redaktion Redaktion
Internationaler Frauentag Katharina Borgerding Katharina Borgerding