Alle Artikel > Die Azubis sind los!

Die Azubis sind los!

07.08.2018

Für 240 junge Menschen aus ganz Deutschland fängt ein neues Kapitel an: Sie alle beginnen ihre Ausbildung bei der TK. Dazu gehört auch das spielerische Kräftemessen via Lern-App.

Kristin Jürges (l.) und Jana Rauch arbeiten bereits seit einem Jahr mit dem „Hybrid-PC“. Foto: Kleinert

Wenn TK-Azubis vor dem Bildschirm ihre Köpfe zusammenstecken, sich filmen oder fieberhaft auf das Smartphone klicken, dann ist hier nicht von Freizeit sondern Bildung die Rede. Für das gerade begonnene Ausbildungsjahr hat die TK ihr digitales Lernprogramm weiter aufgepeppt.

Ausbildung digital, von überall abrufbar

Kristin Jürges und Jana Rauch, Auszubildende im zweiten Ausbildungsjahr, arbeiten bereits seit einem Jahr mit dem PC. Statt Papierkram sind Seminarunterlagen und das Sozialgesetzbuch nun ausschließlich digital und von überall abrufbar.

Dieses Jahr können die Azubis auch selbst kreativ werden und eigene Lernvideos produzieren. Die besten werden veröffentlicht und sollen zukünftig anderen Auszubildenden helfen.

Spielerischer Wettbewerb mit der TK-Lern-App

TK-Vorstandsmitglied Karen Walkenhorst begrüßt die neuen Azubis in der Unternehmenszentrale in Hamburg. Foto: Kleinert

Spielerischer Wettbewerbsgeist ist auch in der TK-Lern-App gefragt. Azubis spielen hier gegeneinander und beantworten Fragen zu Themen der Ausbildung. Alle Azubis beginnen bei der Punktzahl Null. Im August 2019 werden dann die neuen Saisonsieger gekürt.

Ab dem nächsten Jahr bildet die TK ausschließlich Kaufleute im Gesundheitswesen (KiG) als einheitlichen Ausbildungsberuf aus. Udo Heck, zuständiger Teamleiter für die Ausbildung, erklärt: „Unsere KiGs erwerben während ihrer Ausbildung ein breites Fachwissen, sowohl kaufmännisch als auch krankenkassenspezifisch. Damit sind sie optimal vorbereitet, um den Anforderungen einer flexiblen Organisation gerecht zu werden.“

Die Azubi-Stellen für nächstes Jahr sind seit Juni auf TK.de ausgeschrieben. Interessenten können sich jederzeit bewerben.

Das sind sie, die 240 TK-Azubis aus dem Lehrjahrgang 2018. Foto: Kleinert

 


Ich bin Fiona Kleinert und verschaffe mir aktuell im Praktikum Einblicke in die Unternehmenskommunikation der TK. Ich mag Erdnussbutter und Improvisationstheater, und wenn ich nicht gerade an der hundertzehnten Version meines künftigen Bestsellers sitze, steuere ich etwas zum Blog WirTechniker bei.

 

 

Kommentieren Sie als Erster diesen Artikel

    Weitere Artikel aus der Sammlung „Hinter den Kulissen“

    App-Werbespots
    0

    Mit 6-Sekunden-Tutorials das Image stärken

    Mit 6-Sekunden-Tutorials das Image stärken

    16.07.2018

    Zwei Minuten lange Werbespots im Social-Media-Newsfeed? Besser nicht. Auf Facebook, Instagram und Co. müssen Videos innerhalb der ersten Sekunden überzeugen - das gilt auch für Werbespots. Mit welchen Filmen Die Techniker in den Newsfeeds der User auffallen möchte, verrät Online Marketing Manager Niels Hinnemann im Interview.

    Zwei Minuten lange Werbespots im Social-Media-Newsfeed? Besser nicht. Auf Facebook, Instagram und Co. müssen Videos innerhalb der ersten Sekunden überzeugen - das gilt auch für Werbespots.

    Artikel jetzt lesen
    0

    Karriere machen in Teilzeit

    Karriere machen in Teilzeit

    10.04.2018

    Arbeiten in Teilzeit und gleichzeitig Karriere machen? Geht! Vorstandsmitglied Karen Walkenhorst spricht im Interview über Chancen und Herausforderungen flexibler Teilzeitmodelle für Führungskräfte bei der TK.

    Arbeiten in Teilzeit und gleichzeitig Karriere machen? Geht! Vorstandsmitglied Karen Walkenhorst spricht im Interview über Chancen und Herausforderungen flexibler Teilzeitmodelle für Führungskräfte bei der TK.

    Artikel jetzt lesen
    Zigaretten-Auto CICARETTE beim Sindelfinger Autosalon
    0

    Bloß nicht das Traumauto verrauchen!

    Bloß nicht das Traumauto verrauchen!

    06.02.2018

    Mit einer ungewöhnlichen Aktion jenseits des "erhobenen Zeigefingers" wirbt die Techniker auf Automessen in Deutschland fürs Nichtrauchen.

    Mit einer ungewöhnlichen Aktion jenseits des "erhobenen Zeigefingers" wirbt die Techniker auf Automessen in Deutschland fürs Nichtrauchen.

    Artikel jetzt lesen
    Envivas im Einsatz
    0

    Schlaganfall auf den Kapverden: die Envivas im Einsatz

    Schlaganfall auf den Kapverden: die Envivas im Einsatz

    10.01.2018

    Ein wahrer Albtraum: Beate Hermanns*, Versicherte der Techniker und Envivas, erleidet auf einer kleinen kapverdischen Insel mitten im Zentralatlantik einen Schlaganfall. Trotz der widrigen Umstände überlebt sie ohne ernste bleibende Schäden – weil sie eine Auslandsreise-Krankenversicherung hat. Lesen Sie hier ihre Geschichte.

    Ein wahrer Albtraum: Beate Hermanns erleidet auf einer kleinen kapverdischen Insel mitten im Zentralatlantik einen Schlaganfall. Trotz der widrigen Umstände überlebt sie ohne ernste bleibende Schäden – weil sie eine Auslandsreise-Krankenversicherung hat.

    Artikel jetzt lesen
    Bürste Hilfe leisten
    0

    Mit Zahnbürsten die Welt verbessern

    Mit Zahnbürsten die Welt verbessern

    08.01.2018

    Zahnbürsten und Fußball - das passt nicht zusammen? Von wegen! Genau mit dieser Kombination wollen wir die Welt ein wenig besser machen und haben zusammen mit dem FC St. Pauli eine außergewöhnliche Spendenaktion ins Leben gerufen. Und diese hat eine Zahnärztin so begeistert, dass sie sich mit einer großzügigen Gabe beteiligte.

    Zahnbürsten und Fußball - zusammen mit dem FC St. Pauli haben wir eine außergewöhnliche Spendenaktion ins Leben gerufen. Und diese hat eine Zahnärztin so begeistert, dass sie sich mit einer großzügigen Gabe beteiligte.

    Artikel jetzt lesen
    0

    Drei, zwei, eins, Zündung – TKler bringen „Space-Shuttle“ zum Fliegen

    Drei, zwei, eins, Zündung - TKler bringen "Space-Shuttle" zum Fliegen

    22.12.2017

    Ihr Zeichen ist ein Raumschiff, ihr Weg ist ein ganz neuer: Die Rede ist von einer Gruppe TKlern, die ein internes Management-Programm absolviert und sich nun zum Alumni-Netzwerk "Space" zusammengeschlossen haben. Ihre Mission: Raum für Austausch schaffen, voneinander lernen, sich gegenseitig unterstützen - und so auch die Kommunikations- und Zusammenarbeitskultur in der TK fördern.

    Ihr Zeichen ist ein Raumschiff, ihr Weg ist ein ganz neuer: Die Rede ist von einer Gruppe TKlern, die ein internes Management-Programm absolviert und sich nun zum Alumni-Netzwerk "Space" zusammengeschlossen haben.

    Artikel jetzt lesen
    0

    Tag des Ehrenamts 2017: „Im Ehrenamt wächst man über sich hinaus.“

    Tag des Ehrenamts 2017: "Im Ehrenamt wächst man über sich hinaus."

    05.12.2017

    Der 1985 von den Vereinten Nationen offiziell verabschiedete "Internationale Tag des Ehrenamts" wird jedes Jahr am 5. Dezember begangen. Er ist der Anerkennung und Förderung des ehrenamtlichen Engagements gewidmet. Dieser "Ehrentag der Ehrenamtlichen" betrifft auch die Techniker Krankenkasse sehr direkt. Denn: Im Gesundheitswesen tragen nicht nur Hauptamtliche große Verantwortung, sondern auch ehrenamtliche Selbstverwalter. Katrin Schöb ist seit der Sozialwahl 2017 im Verwaltungsrat der TK und spricht über die Arbeit der Ehrenamtlichen.

    Der 1985 von den Vereinten Nationen offiziell verabschiedete "Internationale Tag des Ehrenamts" wird jedes Jahr am 5. Dezember begangen. Katrin Schöb ist seit der Sozialwahl 2017 im Verwaltungsrat der TK und spricht über ihre Arbeit als Ehrenamtliche.

    Artikel jetzt lesen
    Startschuss TK-Accelerator
    0

    Startschuss für den TK-Accelerator – so funktioniert unser neues Mentoring-Programm für Start-ups

    Startschuss für den TK-Accelerator

    01.08.2017

    Im Rahmen der Health-i Initiative sucht die Techniker nach innovativen, digitalen Lösungen für das Gesundheitswesen. Klingt gut, oder? Doch was bedeutet das genau? Und warum brauchen wir dafür einen Accelerator? Unser Marketingleiter Andreas Bündert erklärt im Interview, was es mit der Initiative eigentlich auf sich hat.

    Im Rahmen der Health-i Initiative sucht die Techniker nach innovativen, digitalen Lösungen für das Gesundheitswesen. Doch was bedeutet das genau? Und warum brauchen wir dafür einen Accelerator?

    Artikel jetzt lesen
    Kooperation Borger/Kozuch
    1

    Unsere neue Sportkooperation mit dem Beachvolleyball-Duo Borger/Kozuch

    Unsere neue Kooperation mit dem Duo Borger/Kozuch

    25.07.2017

    Die eine ist Vizeweltmeisterin im Beachvolleyball. Die andere Deutschlands beste Volleyballspielerin. Zusammen sind sie das neue Beachvolleyball-Duo Borger/Kozuch, das sich für dieses Jahr vorgenommen hat, die Strände der Welt zu erobern. Und die Techniker wird die Sportlerinnen dabei unterstützen - als Gesundheitspartner.

    Das neue Beachvolleyball-Duo Borger/Kozuch hat sich für dieses Jahr vorgenommen, die Strände der Welt zu erobern. Und die Techniker wird die Sportlerinnen dabei unterstützen - als Gesundheitspartner.

    Artikel jetzt lesen