Laura Hassinger

MEDICA ECON FORUM 2018: Das sind die Top-Themen

Bereits zum 7. Mal lädt die TK im Rahmen der weltgrößten Medizinmesse zum MEDICA ECON FORUM. Spannende Diskussionen und Vorträge drehen sich um neue Trends im Gesundheitswesen. Hier gibt es die wichtigsten Themen im Überblick.

Künstliche Intelligenz

Künstliche Intelligenz (KI) gehört zu den absoluten Trendthemen 2018 – ob im Onlinehandel, beim autonomen Fahren oder in der Medizin – in vielen Lebensbereichen wird KI bereits erfolgreich eingesetzt oder gerade erprobt. Auch die Bundesregierung hat KI als wichtige Säule ihrer Digitalisierungsinitiative identifiziert.

Die TK nutzt Methoden unter anderem aus dem Bereich „Machine Learning“ /„Deep Learning“, um Volkskrankheiten und auch Medikamentennebenwirkungen zu untersuchen. „Dadurch prüfen wir den Bedarf an neuen TK-Leistungen und entwickeln entsprechende Versorgungsangebote“, so Dr. Torsten Hecke, Leiter Analytics & Insights bei der TK.

Mehr erfahren:


Smarte Pflege

Der Großteil der Pflegebedürftigen wird zuhause versorgt, und möchte auch möglichst lange in der eigenen Wohnung bleiben. Sogenannte Smart Home-Lösungen, also beispielsweise Sturzsensoren oder Hilfe-Taster, können den Alltag sicherer gestalten. Die TK setzt sich dafür ein, dass sie künftig von der Pflegeversicherung übernommen werden.

Mehr erfahren:


Elektronische Gesundheitsakte

Alle Gesundheitsdaten auf einen Blick! Unsere elektronische Gesundheitsakte (eGA) TK-Safe bietet den Versicherten eine sichere Plattform, um ihre Gesundheit noch besser selbst zu managen – zum Beispiel indem sie eigene Gesundheitsdaten hochladen und mit ihren behandelnden Ärzten teilen. Derzeit testen 60.000 registrierte Nutzer TK-Safe, berichtet Susanne Ozegowski, eGA-Beauftragte der TK.

Mehr erfahren:


Kassen-Finanzierung ab 2019

Mit dem Versichertenentlastungsgesetz sollen Beiträge zur gesetzlichen Krankenversicherung wieder zu gleichen Teilen von Arbeitgebern und Versicherten getragen werden. Ein guter Ansatz – ob es der große Wurf wird, zeigt erst die weitere Ausgestaltung. Eine gut gemeinte aber schlecht gemachte Morbi-RSA-Reform könnte bereits bestehende Verzerrungen im Wettbewerb sogar noch verstärken, sagt TK-Politikchef Prof. Dr. Volker Möws.


Kommentieren Sie diesen Artikel

Lädt. Bitte warten...

Der Kommentar konnte nicht gespeichert werden. Bitte überprüfen Sie Ihre Eingaben.


Lesen Sie hier weiter

Kerstin Grießmeier Kerstin Grießmeier
Jessica Kneißler Jessica Kneißler
Jessica Kneißler Jessica Kneißler