Alle Artikel > Fit oder fertig: Was macht das Berufsleben mit uns?

Fit oder fertig: Was macht das Berufsleben mit uns?

03.07.2018

Die Berufstätigkeit bestimmt für viele Menschen einen großen Teil ihres Lebens. Was bedeutet das im Einzelfall für unsere Lebensqualität und Gesundheit? Der Gesundheitsreport 2018 der TK schaut genau hin.

Wir wollen alle so lange wie möglich gesund und leistungsfähig sein. Gar nicht so einfach. Jede Generation muss sich ihren eigenen Herausforderungen stellen: Junge Menschen plagen oft Existenzsorgen – nach der Schule oder dem Studium sind sie besonders häufig von kurzen Phasen der Arbeitslosigkeit betroffen. In der Lebensmitte jonglieren viele Kind, Karriere und Nestbau gleichzeitig. Die ältere Generation hat wiederum häufig mit sinkender Belastbarkeit zu kämpfen.

Der Gesundheitsreport 2018 der TK nimmt die einzelnen Phasen des Erwerbslebens genauer unter die Lupe. Angesichts des demografischen Wandels müssen die Politik und Unternehmen genauso wie wir Krankenkassen dringend Konzepte entwickeln, damit wir alle möglichst lange gesund und arbeitsfähig bleiben.

Zu den Fragen, die uns umtreiben, haben wir uns auch draußen in den Fußgängerzonen umgehört.

Wie lange sind die Menschen durchgehend beschäftigt? Warum unterbrechen Erwerbstätige ihr Berufsleben?
.

.

Stichwort Elternzeit: Wer macht davon wie lange Gebrauch und weshalb?
.

.
Wann gehen die Menschen in Rente? Wie fit fühlen sie sich im fortgeschrittenen Alter?
.

Betriebliches Gesundheitsmanagement immer wichtiger

Bald kommt die geburtenstarke Generation der Babyboomer ins Rentenalter. Mit Blick auf die älteren Beschäftigten zeigt der TK-Gesundheitsreport 2018 Handlungsbedarf auf: Laut Report scheidet mehr als jeder zweite Erwerbstätige vor dem offiziellen Renteneintrittsalter aus dem Arbeitsleben aus. Darunter jeder Siebte (13,5 %) aufgrund von Berufsunfähigkeit, Erwerbsunfähigkeit oder Schwerbehinderung.
Deshalb betont Dr. Jens Baas, Vorstandsvorsitzender der TK: „Es nützt nichts, das Renteneintrittsalter immer weiter hochzuschrauben, wenn schon heute nicht einmal jeder Zweite so lange arbeitet. Wir müssen dafür sorgen, dass die Menschen leistungsfähig bleiben und überhaupt bis zum Rentenbeginn arbeiten können.“

 

Deshalb engagiert sich die TK auch besonders beim Betrieblichen Gesundheitsmanagement (BGM). Gemeinsam mit den Firmen entwickeln wir individuelle Lösungen, wie die Gesundheit der Mitarbeiter in den einzelnen Lebensphasen gefördert und langfristig erhalten werden kann. Seit 2011 vergibt die TK außerdem gemeinsam mit dem Bundesverband Deutscher Unternehmensberater einmal im Jahr den Demografie-Exzellenz-Award (DEA) an herausragende Personal-Projekte, die Lösungen für die betrieblichen Auswirkungen des demografischen Wandels gefunden haben.

Gesunde Mitarbeiter sind auch gut für die Unternehmen

Dana Lafuente

Viele Unternehmen investieren in die Gesundheit ihrer Mitarbeiter. Dana Lafuente ist Leiterin der Abteilung Mitarbeiterförderung des Max-Delbrück-Centrums für Molekulare Medizin. Bei der Vorstellung des TK-Gesundheitsreports 2018 erklärte sie: „Die Sicherung der Leistungs- und Arbeitsfähigkeit der Beschäftigten, der Wettstreit um Fachpersonal, die Herausforderungen, eine sich immer schneller wandelnde Arbeitswelt zu meistern und Zeit effizient zu nutzen – dies sind Aufgaben, die sich Arbeitgebern unabhängig von der Branche stellen.“

 

Für den Gesundheitsreport 2018 wertete die TK die Krankschreibungen und Arzneimittelverordnungen der rund fünf Millionen bei der TK-versicherten Erwerbspersonen aus. Dazu zählen sozialversicherungspflichtig Beschäftigte und Empfänger von Arbeitslosengeld I.  Die Grundlage dafür bilden die 3,5 Millionen sozialversicherungspflichtig Beschäftigten im Alter von 20 bis 65 Jahren über einen Zeitraum von fünf Jahren (2013-2017).


Weiterlesen:

Weitere Informationen zum Gesundheitsreport 2018, Pressefotos, Infografiken sowie den Studienband zum Download finden Sie in der digitalen Pressemappe in unserem Pressecenter.

Kommentieren Sie als Erster diesen Artikel

    Weitere Artikel aus den Sammlungen „Events“, „Presse und Politik“

    0

    MEDICA ECON FORUM 2018: Das sind die Top-Themen

    MEDICA ECON FORUM 2018: Das sind die Top-Themen

    12.11.2018

    Bereits zum 7. Mal lädt die TK im Rahmen der weltgrößten Medizinmesse zum MEDICA ECON FORUM. Spannende Diskussionen und Vorträge drehen sich um neue Trends im Gesundheitswesen. Hier gibt es die wichtigsten Themen im Überblick.

    Bereits zum 7. Mal lädt die TK im Rahmen der weltgrößten Medizinmesse zum MEDICA ECON FORUM. Hier gibt es die wichtigsten Themen im Überblick.

    Artikel jetzt lesen
    1

    Brennpunkt Pflege: „Wir müssen möglichst früh ansetzen“

    Brennpunkt Pflege: "Möglichst früh ansetzen"

    08.11.2018

    Thomas Ballast, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der TK, spricht anlässlich der Berliner Pflegekonferenz über PPSG, Finanzierbarkeit und mögliche Lösungen für die Zukunft der Pflege.

    Thomas Ballast, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der TK, spricht anlässlich der Berliner Pflegekonferenz über PPSG, Finanzierbarkeit und mögliche Lösungen für die Zukunft der Pflege.

    Artikel jetzt lesen
    0

    Demenz: Krankheit ohne Heilung?

    Demenz: Krankheit ohne Heilung?

    25.10.2018

    1,7 Millionen Menschen in Deutschland leben mit Demenz. Noch immer gilt die Krankheit als unheilbar - wirksame Medikamente gibt es bislang nicht. Grund genug, sich mit dieser Thematik genauer zu beschäftigten und die Versorgung von Betroffenen zu diskutieren.

    1,7 Millionen Menschen in Deutschland leben mit Demenz. Noch immer gilt die Krankheit als unheilbar - wirksame Medikamente gibt es bislang nicht. Grund genug, die Versorgung von Betroffenen zu diskutieren.

    Artikel jetzt lesen
    0

    Fit für eSport?

    Fit für eSport?

    22.10.2018

    Um die 60 eingetragene Vereine, knapp drei Millionen Anhänger deutschlandweit und inzwischen sogar ein eigener Studiengang - eSport boomt in Deutschland. Das hat auch die Bundesregierung erkannt und in ihrem Koalitionsvertrag erklärt, professionelles Gaming als offizielle Sportart anerkennen zu wollen.

    Um die 60 eingetragene Vereine, knapp drei Millionen Anhänger deutschlandweit und inzwischen sogar ein eigener Studiengang - eSport boomt in Deutschland.

    Artikel jetzt lesen
    0

    Reform(ation) damals und heute – unsere Thesen zum Gesundheitswesen

    95 Thesen zum Gesundheitswesen

    19.10.2018

    Martin Luther schlug vor mehr als 500 Jahren seine 95 Thesen an. Der ausgelöste Diskurs beeinflusste die gesellschaftliche Entwicklung Europas nachhaltig. Thesen, die zum Nachdenken anregen - das kann auch im Gesundheitswesen nicht schaden!

    Martin Luther schlug vor mehr als 500 Jahren seine 95 Thesen an. Der ausgelöste Diskurs beeinflusste die gesellschaftliche Entwicklung Europas nachhaltig. Thesen, die zum Nachdenken anregen - das kann auch im Gesundheitswesen nicht schaden!

    Artikel jetzt lesen
    0

    Vollzeit studieren und nebenbei arbeiten: „Das belastet mich extrem“

    Vollzeit studieren und nebenbei arbeiten: "Das belastet mich extrem"

    10.10.2018

    Studierende feiern viel, schlafen lange und gehen ab und zu mal an die Uni, so das gängige Vorurteil. Denen muss es ja gut gehen? Stimmt nicht: Viele klagen über Stress und Zukunftsängste, eine Studie bescheinigt Studierenden eine vergleichsweise hohe psychische Belastung. Luisa und Benjamin erzählen aus ihrem Alltag.

    Studierende feiern viel, schlafen lange und gehen ab und zu mal an die Uni, so das gängige Vorurteil. Denen muss es ja gut gehen? Stimmt nicht: Viele klagen über Stress und Zukunftsängste, eine Studie bescheinigt Studierenden eine vergleichsweise hohe psychische Belastung. Luisa und Benjamin erzählen aus ihrem Alltag.

    Artikel jetzt lesen
    0

    „Yes, we care!“ – Pflege neu gedacht

    "Yes, we care!" - Pflege neu gedacht

    01.10.2018

    Beim Young Economic Summit erarbeiten Schüler gemeinsam mit Wirtschaftsexperten innovative Lösungen für unsere Gesellschaft. Eines der Projekte ist "Yes, we care!" - eine Online-Plattform, die Jung und Alt miteinander vernetzt.

    Das Schülerprojekt "Yes, we care!" will Schüler und Senioren vernetzen und damit die Altenpflege entlasten.

    Artikel jetzt lesen
    0

    TK-Verwaltungsrat: Stimme der Versicherten

    Die Stimme der Versicherten

    21.09.2018

    Sie tun es ehrenamtlich. Für mehr als zehn Millionen Menschen setzen sie sich ein. Und ihre Entscheidungen sind für alle TK-Versicherten spürbar - die Rede ist von den Verwaltungsräten der TK.  

    Sie tun es ehrenamtlich. Für mehr als zehn Millionen Menschen setzen sie sich ein. Und ihre Entscheidungen sind für alle TK-Versicherten spürbar - die Rede ist von den Verwaltungsräten der TK.  

    Artikel jetzt lesen
    0

    „Demenz ist unsichtbar“

    "Demenz ist unsichtbar"

    17.09.2018

    Am 21. September ist Weltalzheimertag, der auf die häufigste Form von Demenz aufmerksam machen soll. Reinhild Wörheide hat das Konzept für die Kursreihe "Begleitung im Andersland" entwickelt, das TK-Versicherte nutzen können. Im Interview spricht die Diplom-Gerontologin über ihre Erfahrungen.

    Am 21. September ist Weltalzheimertag, der auf die häufigste Form von Demenz aufmerksam machen soll. Reinhild Wörheide hat das Konzept für die Kursreihe "Begleitung im Andersland" entwickelt, das TK-Versicherte nutzen können.

    Artikel jetzt lesen